Über uns

Ihr findet hier alle Informationen rund um die PneumiDragon`s, welche am 17.03.01 auf Initiative von K. Hasemann & T. Kossmann mit Hilfe der BSG Pneumant Fürstenwalde gegründet und bis 2017 maßgeblich von Ulf organisiert wurde: Ergebnisse, Termine, Veranstaltungen, Personalien, Berichte von den einzelnen Tätigkeiten, Neuigkeiten usw.

Ihr könnt uns erreichen per Mail oder per Telefon via Karsten (0172-323 94 05). Wie Ihr uns unterstützen könnt, erfahrt Ihr hier.

Die Pneumantdragon betreiben Drachenbootsport im Land Brandenburg im Osten von Deutschland. Das Trainingsrevier ist Fürstenwalde an der Spree im Landkreis Oder Spree und die Seen im Landkreis Dahme Spreewald.

Die PneumantDragon nehmen seit 2002 an Wettkämpfen teil. Inzwischen haben wir unsere Resultate beachtlich steigern können und sind ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Dabei soll natürlich der Spaß an erster Stelle stehen.

Mittlerweile sind wir Veranstalter verschiedener Drachenbootregatten und Drachenbootevents. Wir etablieren Drachenbootfahren als Schulsport im Land Brandenburg. In unserem Mutterverein gibt es verschiedene Mannschaften für die verschiedensten Leistungsansprüche im Drachenbootpaddeln. So gehören zur BSG Pneumant Fürstenwalde e.V. auch die Sprrecoyoten, die Race Tire Pits, das Funteam Best Ages und als Schulteam Little Dragon.

Wenn ihr etwas vermissen oder Fragen haben solltet, kontaktiert uns per Mail oder wendet euch an Karsten unter 0172-323 94 05.

Wir Drachenbootler, ohne Zweifel,
paddeln nicht nur in der Eifel.
Blossin als Trainingsstätte wohl bekannt,
ist das schönste Naturschutzgebiet im ganzen Land.

Beim Training wir uns auf den See begeben,
Schlag für Schlag kommen wir voran
und unser Trommler fängt an seine Stimme zu heben,
wissen wir gleich kommt es auf jeden von uns an.

Wenn die Ziffer eins ertönt —- unser Zeichen,
heisst das volle Konzentration, ohne den Blick abzuschweifen.

Dann geht es los, der fliegende Start
kurze ,schnelle , kraftvolle Schläge wir haben alles parat.

Angetrieben von unserem Vordermann,
bringen wir zügig das Boot voran.
Langsam merken wir ,wie die Kräfte schwinden,
doch die 250 m Distanz gilt es zu überwinden.
Die Oberarme werden so langsam schwach
und die Kondition lässt allmählich nach.

Dann der dreifache Trommelschlag—-der uns erlöst.

Wir legen die Paddel flach aufs Wasser
und sind alle nass im Boot,
doch dafür werden wir
mit dem schönsten Blick belohnt.

Umfangen von der Schönheit der Natur!!!!!!!!
Von Wellen,die unser Boot zum Wanken bringen,
von Graureihern, Schwänen und Wasserpflanzen,
von Fischen,die übers Wasser springen,
dieses Erlebnis bringt jedes Herz zum Tanzen.

Der gesamten Mannschaft ,
einer super Truppe,
wird eins ganz deutlich klar,
beim nächsten Training darf man nicht Fehlen,
denn auch dieses wird wunderbar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.