Saisonabschluss der Fürstenwalder Drachenboot-Fun Teams

Das Drachenbootfahren im Funbereich, war in Fürstenwalde die Basis, für die heutigen Erfolge des regionalen Drachenbootsportes. Da nun einige Sportfreunde den sportlichen Ansprüchen der heutigen Zeit nicht mehr folgen wollen (oder können), soll die Funszene unter dem Motto „Zurück zu den Wurzeln“ gestärkt werden. Im sportlichen Wettstreit steht der gemeinsame Spaß im Vordergrund.

Auf Initiative der Brauereifreunde fanden sich am 07.09.2019, gegen 12 Uhr, rund 70 Drachenbootsport Paddler am Bootshaus in Fürstenwalde in lockerer Runde zusammen. Die Kernteams bestanden aus den Brauereifreunden, den Wasserpflügern, dem Loveboat und der Pneumant Freizeitbrigade. Dazu kamen Sportfreunde der E.ON Edis Starkstromer und einige Bundeswehrsoldaten, die gerade in Fürstenwalde zu Besuch waren. So konnten 4 Mannschaften an den Start des ungewöhnlichen Parcours gehen. Mit bester Aussicht vom Bootshaus und ohne aufwendige Zeitmessung absolvierten alle Teams 3 doch recht anstrengende Rennen. Zuerst absolvierten alle Teams 2 Rennen über rund 200 m mit einer Wende. Im 3. Rennen hieß es dann, die volle Strecke, mit zwei Wenden, zu umrunden. So waren relativ gleiche Bedingungen gegeben und für die Zuschauer spektakuläre Wenden sehr Hautnah zu beobachten. Nach gut 3 Stunden standen dann die Ergebnisse fest. In den Einzelläufen wurden Zeiten zwischen 1:11min bis 1:24 min gefahren, in den Finalläufen zwischen 2:27 min bis 2:44 min. Die Wasserpflüger wuchsen über sich hinaus. Sie waren das einzige Team, welches in Ihrem Finallauf zeitlich schneller war, als in den beiden Einzelläufen zusammen. Sie mußten sich den Brauereifreunden nur ganz knapp geschlagen geben und erbrachten als Inklusionsteam eine tolle Leistung.

Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung, mit genügend Freiraum zum Fachsimpeln und besseren Kennenlernen. Vielleicht kann im nächsten Jahr solch eine Veranstaltung noch einige weitere Sportfreunde aktivieren, um die Fürstenwalder Drachenbootsport-Szene auch im Funbereich wieder zu stärken. Ein großes Dankeschön geht an die Brauereifreunde, Kürbisolli, den Fürstenwalder Ruderclub, den Hawlingern, Günni, allen Paddlern und Besucher die dabei waren.

Fotos ©

Ulf

   geschrieben von: Ulf

Ulf ist die Seele der Fürstenwalder Drachenboot Szene. Immer dabei, immer engagiert und nie müde alle anzutreiben.
Veröffentlicht unter: Feizeitbrigade
Tag(s): |

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.