Platz 3 in Bad Saarow – noch vor NCC

2013_BadSaarow_212Kommt man ins A-Finale?

Wie sagt Torsten so treffend „In Saarow kann man eigentlich nur verlieren“. Nicht nur als Vorjahressieger hat er damit recht. Bei dem Rekordteilnehmerfeld war auch unser großes Ziel das A-Finale. Da hier nur 4 Teams einziehen konnten würde wohl einer der Fürstenwalder Siegaspiranten außen vor bleiben, wo standen die Pulsedrver und die Lakeside Dragon? Unsere Little Dragon machten in diesem Jahr komplett Ihr eigenes Team und so mussten die „Alten“ alle Fünf Rennen durchziehen. Respekt an Franzl und sein junges Team die mit 10 Mädels und 6 Jungen darunter viele neue Sportfreunde ähnlich wie die Palmdragon an den Start gingen. Welchen Einfluss würde der Wind haben, er blies teilweise mit zu Windstärke 4 und so kamen im Vorlauf schon sehr gute Zeiten zusammen. Die Spreecoyoten legten schon mal eine 1:00 .578 im 1. Vorlauf hin. In jedem weiteren Vorlauf dann die gesetzten weiteren Fürstenwalder Kontrahenten. So ging es dann weiter Hawlinger 1:02.549, NCC Baudrachen 1:01.548, die Pneumis mit 1:01.830 und die Zoo Center Dragon schließlich nochmal mit 1:00.934 aber die Ärmelschoner waren mit 01:02.356 ebenfalls dabei. So ging es dann auch in den weiteren Vorläufen spannend weiter. Die Hawlinger nahmen uns den zweiten Vorlauf ab, die Baudrachen in dieser Saison nicht so souverän wie in der Vorsaison schwächelten, das Zoo Center konnte auch nicht ganz an den ersten Vorlauf anschließen. So waren nur die Spreecoyoten recht sicher im Zwischenlauf und zeigten das auch im 3. Vorlauf. Für uns war dann der 3. Vorlauf noch mal recht wichtig um mindestens die viertbeste Zeit in den Vorläufen zu erreichen um nicht auf die alten Bekannten zu stoßen. Das sollte dann auch gut klappen und es wurde insgesamt nach den Vorläufen auch wirklich Platz 2. Nun der Zwischenlauf gegen die Ärmelschoner und auch die Zeit war nicht ganz unwichtig um nicht unbedingt auf Bahn 1 zu kommen (die aber statistisch keine schlechtere Bahn war).  Mit gutem Start und doch langem Streckenschlag war die Qualifikation A-Finale gesichert und die Freude war entsprechend groß – wir würden nicht die Rennschnecke bekommen! Was würde nun das Finale bringen? Die Anspannung war gewaltig aber das Rennen lief gut, die Spreecoyoten mit Jens an der Spitze, wähnten sich nach dem Zieldurchlauf Ihres ersten Platzes schon sicher aber durch den schrägen Zielverlauf wollten wir erst mal die Ergebnisse abwarten. Der undankbare 4. Platz ging an die Baudrachen und wir sollten mit Platz 3 endlich mal wieder auf dem Podest stehen –  welch ein Jubel. Naja und Platz eins ging dann doch an die Zoo Center Dragon die damit eine tolle Saison Krönten! Im Teamzelt brach dann die Freude  nochmal voll heraus und alle führten den großen Freudentanz auf! Wann hatten wir zuletzt NCC geschlagen und waren so dicht an der Spitze dran?

Leider mussten wir dann schnell abbauen um wenigstens etwas Platz für die Siegerehrung zu schaffen und auch so hatten wir mit der Logistik auf dem engen Platz zu tun und konnten uns nicht so richtig auf das Feiern konzentrieren. Bei bestem Wetter, das (den ganzen Tag) einen herrlichen Rahmen für die Regatta bot ging dann die Siegehrung über die improvisierte Bühne. Ich denke für alle Leistungsbereiche waren es spannende und enge Wettkämpfe dabei und es herrschte eine tolle Stimmung am Ufer des Scharmützelsees. In Ermangelung der traditionsreichen Rennschnecke gab es dann für den Coach noch ein stärkendes Bröttchen als Verprflichtung für die nächste Saison. Dieser Preis ist zum Glück an uns vorbei gegangen. Nun wartet auf uns noch die Bleilochtalsperre als Saisonabschluss und dann ist ein ereignisreiches Regattajahr schon wieder vorüber.

Ergebnisse unter www.drachenboote.org und Fotos beim Stadtfotografen http://www.fuerstenwalde-bilder.de

 

Ulf

   geschrieben von: Ulf

Ulf ist die Seele der Fürstenwalder Drachenboot Szene. Immer dabei, immer engagiert und nie müde alle anzutreiben.
Veröffentlicht unter: Little Dragons | PneumantDragon | Wettkämpfe
Tag(s): | | |

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.