Flammender Scharmützelsee Bad Saarow

13 Teams beim 13. Saarower Dachenboot Cup

Am 11. September 2010 findet in Bad Saarow auf dem Scharmützelsee eine der traditionsreichsten Drachenbootregatten in Brandenburg statt. Bewusst regional gehalten, gehen 13 Teams aus Fürstenwalde und Bad Saarow auf die 250m Strecke. Unter den Startern befinden sich auch die erfolgreichen Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft des DKV und Pokalverteidiger, die Spreecoyoten der BSG Pneumant Fürstenwalde e.V.

Das regionale Unternehmen Duktil Guss Fürstenwalde ist mit zwei Mannschaften vertreten. Die Geschäftsführerin, Frau Marianne Gerwin, nahm persönlich die Auslosung der Vorläufe vor. Dabei treffen beide Teams des Unternehmens, die Hawlinger und die Hawle Fun Fighter, sowie die Zoo Center Dragon gleich im ersten Vorlauf aufeinander.

Für viele Teams ist es die letzte Regatta vor der Winterpause, bei der der Spaß und der regionale Zusammenhalt im Vordergrund stehen. Es folgen noch der Hasta La Vista-Cup am 25. September 2010 in Fürstenwalde und das traditionelle Abpaddeln gemeinsam mit dem Ruderclub Fürstenwalde am 23.10.2010 am Bootshaus Fürstenwalde.

Der erste Start erfolgt gegen 10:15 Uhr und die Finalläufe werden gegen 16:00 Uhr ausgetragen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Veranstaltung „Flammenden Scharmützelsee“ auf der Schwanenwiese in Bad Saarow statt.

Ulf Andres
BSG Pneumant Fürstenwalde e.V.

So wars gewesen…

Die Aufbauarbeiten zum 13. Drachenbootcup auf dem Scharmützelsee begannen im dichten Nebel aber nach einiger Zeit setzte sich die Sonne durch und so trafen sich über 260 aktive Sportler aus 13 Teams am Samstag, den 11. September.

Nachdem die Regatta eröffnet wurde, startete gegen 10.15 Uhr das erste Rennen des Tages. Für uns Pneumis und vielen anderen Teams war es die letzte Kurzstreckenregatta des Jahres. Da wir, wie so oft in diesem Jahr, unser Boot leider nicht voll besetzen konnten, hatten uns wieder Schüler vom Schollgymnasium tatkräftig unterstützt. Dafür danke. Insgesamt hatten wir drei Vorläufe die für uns gut gelaufen sind. Der schlechteste Lauf wurde gestrichen und die zwei anderen Zeiten wurden zusammen gezählt und danach wurden die Zwischenläufe gesetzt. Nach der Mittagspause fanden wir uns alle wieder zum aufwärmen für das nächste Rennen zusammen. Dies gestaltete sich aber etwas schwierig, da wir nur am rumalbern und somit am lachen waren. Der Spaß an diesem Tag kam echt nicht zu kurz. Aber als wir alle wieder im Boot saßen, herrschte wieder volle Konzentration. Leider verloren wir nur knapp und kamen so als zweites durchs Ziel und das hieß für uns B-Finale. Mit uns fürs B-Finale qualifizierten sich auch noch die Hawlinger und die Ärmelschoner. Mit bester Laune ging es dann ins Finale. Alle Teams standen hoch konzentriert an der Startlinie und warteten bis endlich das Startsignal ertönte. Nach einem leicht verpatzten Start schoben wir uns Stück für Stück nach vorn und kämpften uns über die 250 m Strecke. Endlich nach 1:07.274 min. hatten wir die Ziellinie als erstes erreicht.

Nach dem dann auch das A-Finale ausgefahren war, hieß es für uns alle schnell alles wieder abbauen und dann ab zur Siegerehrung. Bei bester Stimmung und Sonnenschein wurden alle Teams für ihre Leistung gefeiert. Wir konnten uns den Pokal für den 4. Platz abholen, auf den wir sehr stolz sind. Nach einem spanenden A-Finale konnten sich die NCC Baudrachen über den 3. Platz freuen. Sie mussten sich aber nur knapp geschlagen geben, denn nur eine Drachenzunge voraus kamen auf den 2. Platz die Zoocenter Dragons. Mit einer Zeit von 1:03.935 min. waren die Pneumant SpreeCoyoten die Sieger des Tages.

Allen Teams herzlichen Glückwunsch !!!

kossi

   geschrieben von: kossi

Ab und zu melde ich mich zu Wort. Aber nur noch in Form der Website und ein Mal im Jahr in Fürstenwalde. Du findest uns übrigens auch auf Google+, Twitter, Facebook (Little Dragon), Facebook (PneumantDragon), ...
Veröffentlicht unter: PneumantDragon | SpreeCoyoten | Wettkämpfe
Tag(s): | |

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.